Ein Schnellschachturnier, dass wieder mal ein tolles Umfeld bot, um sich mit anderen Schachspielern zu messen und sich gestärkt durch die angebotene Verspeisung, von Runde zu Runde den Herausforderungen zu stellen, öffnete wieder seine Pforten. Spannende und Umkämpfte Partien prägten das Turnier, dass nicht nur im Kampf um den ersten Platz bis zum Ende Spannung versprach, sondern auch in den jeweiligen Platzierungen der DWZ-Gruppen ein munteres auf und ab herrschte.

Der Turniersieg mit 8 aus 9 ging an FM Luca Suvorov, der dank der Feinwertung sich knapp vor dem Zweitplatzierten FM Fatih Baltic platzierte, der ebenfalls 8 aus 9 holte. Dritter wurde Idris Asadzade der das Turnier mit 6,5 aus 9 beendete. Insgesamt nahmen 38 Spielerinnen und Spieler am Turnier teil, von denen der Veranstalter 8 Spieler stellte. Vereinsintern war David Maciag als Siebtplazierter mit 6 aus 8 am besten platziert, gefolgt von Franz Woltering als Neutplatzierter mit 5,5 aus 9 und dem Nachwuchstalent Yusuf Amini als Zehntplatzierter mit ebenfalls 5,5 aus 9, die auch alle einen Ratingpreis entgegennehmen konnten.